Die bisher beispiellose – durch das Corona-Virus (Sars-COV-19) ausgelöste – Pandemie hat zu einem enormen Anstieg des Beratungsbedarfs in den zentralen Rechtsgebieten anwaltlicher Tätigkeit geführt, der nun kurzfristig von den Anwaltskanzleien gedeckt werden muss.
Die Mehrheit der nun auftretenden Rechtsprobleme muss mit dem bestehenden gesetzlichen Instrumentarium bewältigt werden. Neuregelungen zur Abmilderung der Folgen der Pandemie im Zivil-, Gesellschafts-, Insolvenz- oder dem Strafverfahrensrecht müssen sachgerecht mit diesen kombiniert und „Webfehler“ und daraus entstehende Probleme erkannt werden.

Das neue Handbuch kommt zur rechten Zeit. Es

  • deckt die typischen anwaltlichen Arbeitsgebiete ab
  • hat die Fortwirkung der jetzt auftretenden Rechtsprobleme auch über die Krisenzeit hinaus im Blick
  • zeigt frühzeitig Weichenstellungen auf, um die Anspruchsdurchsetzung oder -abwehr auch noch künftig erfolgreich zu machen.

Co-Autor: RA Marc E. Evers, zert. Datenschutz-Auditor, Freiburg

Erhältlich im NomosShop

Leseprobe